Freifunk Angebote

Angebote rund um Freifunk

  • Besorgen, einrichten und Wartung eines Freifunkrouters und Versand per Post: Einmalig 59,99€ und jährlich 20€ Wartungskosten.  *1
  • Betrieb von Gatewayservern für Freifunk Franken. Angebot kann individuell angepasst werden, dazu einfach anfragen wenn Interesse besteht. Ich betreibe mittlerweile mehrere Gateways und habe viel Erfahrung in Betrieb, Wartung und Fehlersuche.
  • Aufbauen größerer Freifunkinstallationen im Raum Nürnberg, Fürth, Erlangen. Angebot kommt auf die Größe der Installation an und kann individuell erstellt werden. Dazu einfach anfragen.
  • Installation von Richtfunkantennen und Relaisstation für Freifunk. Hier kann Internet an jeden Standort gebracht werden wo sonst kein Internet vorhanden ist, sofern eine bereits vorhandene Freifunk Installation in Sichtweite vorhanden ist und benutzt werden kann *2

Kontakt jederzeit per E-Mail, Whatsapp oder Telegram

 

Warum solltest du mich wählen?

  • Alle Router werden an meine eigene Infrastruktur angeschlossen, so kann ich direkt als Ansprechpartner bei Probleme dienen und es müssen nicht weitere Personen mit eingebunden werden. Zudem werden alle Server und Router gemonitored so das ich Probleme auch direkt selbst erkenne und beheben kann.
  • SSID kann frei gewählt werden. Der Begriff Freifunk sollte allerdings enthalten sein. Dies eröffnet vielfältige Möglichkeiten, z.b.: Biergarten-Hamster.freifunk oder BestesEssenBeiHamster.freifunk. Technische Grenze sind 32 Zeichen, keine Umlaute oder Sonderzeichen und es dürfen keine rechtswidrigen Begriffe egal welcher Art verwendet werden.
  • Alle Clients bekommen neben einer privaten IPv4 Adresse auch eine Public IPv6 Adresse. Es ist damit auch möglich eigene Services (z.b. Webcam) hinter dem Freifunkrouter zu betreiben welcher direkt aus dem Internet erreichbar ist.
  • Router werden von mir gewartet und immer auf dem aktuellsten Stand gehalten.
  • Aufwendigere Installationen können nach dem Schema der dezentralen Hood aufgebaut werden.  Somit sind weitaus höhere Geschwindigkeiten und auch deutlich mehr gleichzeitig eingeloggte Benutzer möglich. Gerne kann ich hier auch intensiver beratend zur Seite stehen.
  • Das Angebot gilt prinzipiell deutschlandweit. Persönliche Besuche bei Probleme oder individuelle Angebote sind allerdings nur im Großraum Nürnberg, Fürth, Erlangen möglich. Im Ausnahmefälle z.B. bei Übernahme der Fahrtkosten geht auch mehr, dazu bitte anfragen.
  • Angebote können individuell erstellt werden
  • Kontakt, Hilfe und Beratung auch jederzeit per E-Mail, Whatsapp oder Telegram möglich.
  • Es gilt nach wie vor das Pico Peering Agreement. Das heißt das auch ich keine Verfügbarkeitsgarantie geben kann. Ich werde mich allerdings bemühen Ausfälle so gering wie möglich zu halten.

zu *1

  • Es handelt sich um einen wr1043-v5. Andere Router können u.U. zu anderen Preisen eingerichtet werden (z.b. Outdoorgeräte). Dazu bitte einfach Kontakt mit mir aufnehmen
  • Meshen von mehreren Routern ist problemlos möglich allerdings nur mit meiner Firmware. Sollte ein 2. Router für einen bereits vorhandenen nachgekauft werden welche untereinander meshen sollen, muss dies beim Kauf angegeben werden damit sie der gleichen Hood zugeordnet werden können.
  • Router wird per Postweg versendet und muss selbstständig eingesteckt werden. Eine kurze Anleitung liegt bei (ist wirklich kinderleicht, im Notfall stehe ich gerne beratend zur Seite). Es muss ein freier Netzwerkanschluss an einen Router/Switch mit Internetverbindung vorhanden sein. Der Freifunk-Router muss sich per DHCP eine IPv4 Adresse beziehen können (in normalen Setups wie z.b. an einer Fritzbox o.ä. Geräten ist dies standartmäßig der Fall). Das Gastnetz einer Fritzbox darf nicht verwendet werden. Ein Anschluss per WLAN ist nicht möglich.
  • Wartungskosten enthalten das Monitoring der Router (Du wirst bei einem Ausfall benachrichtigt das es ein Problem mit dem Router gibt) sowie Softwareupdates sofern eine neue Firmware released wird. Somit ist der Router immer auf dem aktuellen Stand.
  • Der Router bleibt mein Eigentum. Solang er bestimmungsgemäßg verwendet wird und die 20€ Wartungskosten bezahlt werden kann er unbegrenzt verwendet werden, eine Rückforderung des Gerätes meinerseits besteht nicht. Das Passwort zum Router wird nicht herausgegeben. Es ist jederzeit möglich den Router selbst zu übernehmen, dazu muss er allerdings neu geflasht werden, in diesem Fall entfallen dann auch die 20€ Wartungskosten pro Jahr. Wird der Router selbstständig übernommen ist der Besitzer für den Router voll verantwortlich und der Router wird u.U. serverseitig gesperrt.
  • Die Wartungskosten werden im Januar für das folgende Jahr fällig. Das laufende Jahr bei Inbetriebname des Routers ist in den einmaligen Kosten bereits enthalten. Wird die Rechnung bis 1.4. des Jahres nicht beglichen, wird der Router gesperrt und kann nicht mehr verwendet werden.
  • Bei allen Preisen gilt: Gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.

zu *2

  • Hier kann ich nur Richtfunkgeräte aufhängen und direkt am Mast verkabeln sowie alles komplett einstellen. Mast montieren, Blitzschutz, Stromversorung, wettergeschütze Unterbringung für notwendige Indoorgeräte u.ä. kann von mir nicht ausgeführt werden und muss selbstständig durchgeführt werden.
  • Natürlich ist dies nur möglich, wenn sich eine Freifunk Gegenstelle findet. Hier kann ich im Raum Nürnberg und Fürth beratend zur Seite stehen und mir die Gebäude angucken.
  • Im Sinne des PPA darf der Standort nicht nur verwendet werden um Internet zu bekommen, sondern es sollte auch die Möglichkeit offen gehalten werden andere Standorte, nach Möglichkeit wieder an diesen Standort anzuschließen.

 

Aber aber aber… du machst ja jetzt Freifunk kommerziell?

Dies kann ich eindeutig verneinen. Zuerst hat sich die Freifunk Franken Community dazu entschieden das solche Angebote in Ordnung sind (Quelle: http://lists.freifunk.net/pipermail/franken-freifunk.net/2018-October/015811.html). Zweitens verwende ich zu größten Teile meine eigene Infrastruktur, nur für den IPv4 Exit wird aktuell ein Server von F3 Netze e.V. verwendet. Im Gegenzug bringe ich mich aber sehr in den Verein ein und unterstütze ihn auch, weiterhin nutze ich nur Ressourcen „die eh da und übrig sind“. Als dritter Punkt betreffen alle Kosten nur meine Arbeitszeit oder Gerätekosten, es werden niemals Kosten für anfallende Traffic oder Verbindungen verlangt (Pico Peering Agreement). Dies beweise ich alleine schon dadurch, dass meine Infrastrukur auch einfach offen, kostenlos, von jeden und jederzeit mit meiner angepassten Hoodfile verwendet werden kann (mehr dazu hier) ohne mich überhaupt kontaktieren oder gar Geld bezahlen zu müssen.

Diese Angebote sind speziell auf kommerzielle Geschäfte angepasst (Wirtschaft, Biergarten, Städte/Kommunen/Gemeinden, Ladengeschäfte etc.). Für Flüchtlinge o.ä. leistungsschwache Personen / Einrichtungen mache ich Installationen gerne komplett umsonst, hier muss nur versucht werden das Geld für die Geräte aufzutreiben, auch hier kann ich unterstützend zur Seite stehen.