Inbetriebnahme T-Beam TTGO v1 TTN Tracker

Schon lange nicht mehr von mir gehört und da ich heute ziemlich zu kämpfen hatte am Ende aber durch vieles rumprobieren doch irgendwann zum Erfolg kam, dachte ich das ich das mal eben niederschreiben kann

Schon vor einiger Zeit hab ich mir so ein T-Beam TTGO gekauft als handlichen TTN-Tracker. Von einem Mitglied vom FabLab Region Nürnberg e.V. hab ich mir schon mal einen ausgeliehen gehabt und fand das Ding wirklich schick, handlich und hübsch. Also muss ich auch so eins haben 😀

Die Inbetriebnahme gestaltete sich aber etwas schwierig. Ich bin zuerst über diesen Blog gestolpert, die Beschreibung von dort lief aber mal einfach gar nicht.

Mir wurde immer nur folgender Output per serial um die Ohren geworfen:

clk_drv:0x00,q_drv:0x00,d_drv:0x00,cs0_drv:0x00,hd_drv:0x00,wp_drv:0x00
mode:DIO, clock div:1
load:0x3fff0018,len:4
load:0x3fff001c,len:1216
ho 0 tail 12 room 4
load:0x40078000,len:9720
ho 0 tail 12 room 4
load:0x40080400,len:6352
entry 0x400806b8
TTN Mapper
FAILURE
*Arduino/libraries/MCCI_LoRaWAN_LMIC_library/src/lmic/oslmic.c:53

ich hab auch die IBM 1.5.0+arduino-2 wie beschrieben probiert aber es half alles nix, der Fehler war immer der gleiche und deutete auf ein Pinout Problem zum LoRa Chip hin obwohl ich mir sicher was das richtig eingestellt zu haben.

Wie ich nach einigen suchen feststellte, lag es daran das ich die Board Revision 1 habe und diese laut diesen GitHub Eintrag nicht funktioniert.

Zum Glück wurde dort aber ein weiteres Repo verlinkt das angeblich mit v1 umgehen soll.

Also erstmal die ganzen dort beschrieben libraries heruntergeladen, installiert, kompiliert (juhu es baut \o/) und mich schon gefreut. Irgendwie hab ich den Schritt 3 aber nicht ganz verstanden und erstmal ausgelassen.

Ja laut Seriellen Log sendet das Ding auch fleißig aber ankommen tut am Gateway nix 🙁

Also nochmal über diesen Schritt 3 geguckt, hm man soll die Datei kopieren oh ich hab sie nur angepasst. Also nochmal diese MCCI lmic angeguckt und oh wunder da drinnen gibt es die Datei:

/Arduino/libraries/MCCI_LoRaWAN_LMIC_library/project_config/lmic_project_config.h

aufgemacht und shit… steht auf us915, na das kann ich ja bei uns in Europa nicht gehen. Geändert auf eu868 und oh wunder das Teil funktioniert 🙂

Danach noch den Decoder ins TTN kopiert und die ttnmapper Integration aktiviert und jetzt hab ich nen handlich kleinen Tracker.

Mein Mapping ist bereits hier zu sehen, ich hoffe da kommt nun bald mehr dazu, ich werde das Teil nun fleißig mit mir herumtragen 🙂